Print Text Version

Projekte für technische Kooperation

Cooperación Técnica

PRAKTIKUMS-KURSE FÜR IBEROAMERIKANISCHE STÄDTISCHE AUSZUBILDENDE

Im Jahr 2004 hat das Rathaus von Valladolid eine neue Kooperationsinitiative gestartet: Kurs für öffentliche Leitung und Management. Dieser Kurs richtet sich an iberoamerikanische städtische Beamte und Techniker. Fünf städtische Führungspersonen aus Ate (Peru) und drei aus Tuluá (Kolumbien) hatten die Möglichkeit den Funktionsablauf unseres Rathauses kennenzulernen und an Projekten teilzunehmen, um diese in angepasster Weise in ihrem Land durchzuführen.

Nach dieser Erfahrung und anlässlich der Veranstaltung des 26. Kongresses Iberoamerikanischer Gemeinden im Oktober 2004 in unserer Stadt, haben das Rathaus von Valladolid, der Iberoamerikanische Verein für zwischenstädtische Kooperation (OICI) und der Spanische Verband der Gemeinden und Provinzen (FEMP) gemeinsam das Programm für technische Kooperation „Praktikums-Kurse für iberoamerikanische städtische Auszubildende“ gegründet.

So wurde ein dauerhaftes, überaus praxisorientiertes Ausbildungs- und Weiterbildungsprogramm für lokale gewählte Vertreter, Techniker und Angestellte iberoamerikanischer Gemeinden aufgestellt, das den Praktikanten die Möglichkeit verschafft, an Ort und Stelle das städtische Management in Spanien kennenzulernen und angepasste Projekte in ihren Gemeinden auszuführen.

Die Praktikanten, die von den jeweiligen Gemeindeverbänden ihrer Länder vorgeschlagen  werden, erhalten eine theoretisch-praktische Ausbildung in Madrid und Valladolid, um anschließend in unserer Stadt oder in einer anderen Stadt, die Mitglied der OICI ist und an diesem Programm teilnimmt, ein konkretes Projekt auszuführen.

Bis zum heutigen Datum haben die Stadträte von Burgos, La Coruña, Madrid, Pamplona und Vitoria, die Lokalregierungen von Badajoz und Valladolid, sowie die Regierung von La Rioja, die Universität Carlos III von Madrid, die Vereinigung Iberoamerikanischer Hauptstädte (UCCI) und die Institute für öffentliche Verwaltung von Jalisco und Quintana Roo (Mexiko) mitgewirkt.

Das Programm wurde bereits vier Mal ausgeführt und es haben 60 Praktikanten aus zehn Ländern teilgenommen: Bolivien, Peru, Kolumbien, Venezuela, Panama, Guatemala, Honduras, El Salvador, Dominikanische Republik und Mexiko.

Die Ausschreibung für 2009 wird Neuheiten einführen und dieses interessante Programm für technische Kooperation zweifelsohne stärken.